KONSTITUTIONSTHERAPIE

Meine Art der Behandlung basiert auf Joachim Broys Buch „Die Konstitution – Humorale Diagnostik und Therapie“.

Jeder Mensch hat eine ihm eigene Konstitution und auch bestimmte – für diese Konstitution typische – Krankheitsneigungen. Mit Hilfe der Konstitutionstherapie werden diese angelegten Schwächen und Krankheitsneigungen ausgeglichen und minimiert.

GANZHEITLICHES DENKEN

Stärkung

Naturheilkundliche Mittel werden hier eingesetzt, um die geistig-seelische Verfassung, als auch den körperlichen Zustand zu verbessern.

Regulation

Einflussnahme auf die Disposition – also der Neigung zu bestimmten Krankheiten. Ziel ist, die Widerstandsfähigkeit des Körpers zu unterstützen.

Ausgleich

Ausgleich erbbedingter Anlagen und dadurch Harmonisierung des gesamten Organismus.

In der Traditionellen Medizin beruht die Einteilung der Konstitutionstypen auf den Lehren der Humoralpathologie, der Säftelehre

Aufgrund der Erkenntnis über die vier Elemente (Feuer, Wasser, Erde, Luft) und der ihnen zugeordneten Qualitäten (warm, feucht, kalt, trocken) beurteilte ich den Zustand des Patienten und seine individuellen Symptome. Die so gewonnenen Aussagen erlauben eine hochspezifische Diagnose und geben das weitere therapeutische Vorgehen vor.

Menü